08.11.2021

Auf Spurensuche: Die Geschichte der Weißwandreifen

Seit den 1920er-Jahren sind die schwarzen Reifen mit der weißen Front untrennbar mit Automobil-Klassikern verbunden und reichen zurück in die Zeit, als das Auto sich die Straße noch mit den Pferdekutschen teilte. Sie erinnern an längst vergangene Zeiten, als Legenden wie Audrey Hepburn, James Dean und Humphrey Bogart über die Leinwände der Kinosäle huschten. Was heute stilvoll und oft auch teuer ist, war zwischenzeitlich nichts anderes als eine günstige Alternative. Warum war das so, weshalb waren die Weißwandreifen überhaupt weiß und wo erhältst du speziell für deinen Oldtimer entwickelte Weißwandreifen, die modernsten Ansprüchen genügen? Wir verraten es dir.

Eine günstige Alternative unter widrigen Umständen

Die Geschichte der Weißwandreifen führt zurück in die Geburtsstunden des Automobils. Der Grund für die weiße Farbe ist einfach: das Material. Die ersten Gummireifen waren nicht etwa schwarz wie heute, sondern weiß. Erst die Weiterentwicklung in der Reifentechnologie hat die Farbe zu den heutigen schwarzen Reifen verändert. Als das Auto noch in den Kinderschuhen steckte, wurden Autoreifen aus natürlichem Kautschuk hergestellt, der für die weiße Farbe sorgte.

Autofahren vor 120 Jahren war ein Abenteuer, denn der Straßenverkehr war alles andere als geordnet. Es gab weder asphaltierten Straßen noch Ampeln, außerdem waren die Straßen gefüllt mit Pferdekutschen und Gespannen, die ihre Notdurft während der „Fahrt“ einfach auf den Straßen und Wegen verrichteten – widrige Umstände also, denen die Reifen der ersten Automobile ausgesetzt waren, Pannen auf der Fahrt gehörten zum Alltag.

Die Anforderungen des Straßenverkehrs bedurften widerstandsfähiger Reifen. Die ersten weißen Kautschuk-Reifen hatten nicht einmal ein Profil – was dann passierte, wenn der Fahrer mit einer gewissen Geschwindigkeit in der Kurve durch einen Pferdehaufen fuhr, kann sich jeder ausmalen. Der Durchbruch in der Reifenentwicklung kam dann 1904, als bei der Herstellung von Autoreifen Ruß beigemischt wurde, der die Reifen um einiges strapazierfähiger machte und eben auch für die schwarze Farbe sorgte. Wer sich damals die teure neue Reifentechnologie nicht leisten konnte, musste auf herkömmliche weiße Kautschuk-Reifen zurückgreifen.

ein weisswandreifen
Bildrechte:

User:Dante Alighieri, 57 Thunderbird Whitewall, CC BY-SA 3.0

Heute sind sie Inbegriff der 1950er und ihrer wunderschönen Wagen, mittlerweile gibt es sie ausgestattet mit modernster Reifentechnologie von Kontio Tyres zu erschwinglichen Preisen.

Revival in den 1950er-Jahren

Als die Entwicklung des Automobils schon deutlich vorangeschritten war, kamen Weißwandreifen dann langsam nach dem Zweiten Weltkrieg wieder in Mode und trugen als ästhetisches Stilmittel zum Gesamtdesign des Fahrzeugs bei. Es gab sie für alle möglichen Fahrzeuge, wie beispielsweise Motorräder, Motorroller und natürlichen allem voran Autos. Doch der Trend währte nicht lange, denn der Fortschritt in der Reifen-Entwicklung sorgte für immer schmaler werdende Wände, die nicht mehr so schön weiß gefärbt werden konnten. In der Zeit zwischen den 1960er- und 1980er-Jahren waren die Weißwandreifen dann fast komplett aus den Serienausstattungen von Neuwagen verschwunden – mit einer Ausnahme: den Lincoln Town Car gab es bis 2011 serienmäßig mit Weißwandreifen.

In unserem umfangreichen Reifen-Sortiment von Kontio findest du für jede Anforderung den richtigen Reifen. Egal, ob Weißwandreifen oder “herkömmlicher” Reifen, mit dem Rabattcode “Kontio” erhältst du 5% Preisnachlass auf alle Reifen. Du kannst den Code ganz bequem beim Bezahlvorgang in das dazugehörige Feld eingeben.

Kontio: Moderne Reifentechnologie in weißem Gewand

Heutzutage hergestellte Weißwandreifen, die den Sicherheitsstandards des modernen Straßenverkehrs enstprechen, sind sehr hochpreisig. Genau hier hat das finnische Unternehmen Kontio Tyres angesetzt und allen Weißwand-Enthusiasten ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Kontio Tyres

Die Reifenspezialisten aus dem hohen Norden haben sich auf Weißwandreifen spezialisiert und ihr gesamtes Know-How einfließen lassen.

Die hochqualitativen Premium Weißwandreifen von Kontio sind nicht nur eine atemberaubende Verschmelzung aus Ästhetik und Nostalgie, sondern heizen amerikanischen Herstellern gehörig ein: Ohne an Verarbeitungsqualität einzubüßen, verspricht Kontio modernste Reifentechnologie, entwickelt und erprobt unter den rauen Bedingungen Nordeuropas, zu einen revolutionären Preis, der in etwa nur halb so hoch ist, wie bei anderen Herstellern.

Während andere Hersteller eine große Auswahl an Reifen anbieten, konzentriert sich Kontio auf einige wenige, dafür aber perfekt durchdachte Modelle. Der Whitepaw Classic Weißwandreifen ist in 5 Jahre langer Arbeit entstanden, was sich sowohl in einer grandiosen Optik als auch einem hohen Sicherheitsfaktor ausdrückt. So wird ein schönes, nostalgisches Aussehen der Reifen mit modernsten Standards kombiniert.

Die Weißwandreifen reichen zurück in die frühesten Tage der Automobilgeschichte und erfreuen sich dank der immer größer werdenden Zahl von Oldtimer-Liebhabern und Herstellern wie Kontio zunehmender Beliebtheit. Ein Stück Automobilgeschichte, das vor allem eins ist, stilvoll.